Aktuelles

 
27.05.2009 Leuchtende DNA und strahlende Sieger bei "Jugend forscht"
Julia Münzner (17) und Patrick Wohlfahrt (18) belegten mit ihrer am Institut für Photonische Technologien durchgeführten Arbeit zum Thema "Fluoreszenzeffekte an metallischen Nanopartikeln" den 2. Preis in der Kategorie Physik des 44. Bundeswettbewerbes unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. mehr...
 
22.05.2009 Blick in kleinste Dimensionen: Dr. Volker Deckert wechselt nach Jena
Der mehrfach ausgezeichnete Chemiker PD Dr. Volker Deckert wechselt vom Institute for Analytical Sciences (ISAS) in Dortmund nach Jena. Zukünftig wird er am Institut für Photonische Technologien (IPHT) und am Institut für Physikalische Chemie der Universität Jena (IPC) seine Forschungsarbeiten zur spitzenverstärkten Raman-Spektroskopie intensivieren. mehr...
 
19.05.2009 Kroatische Delegation besucht Beutenberg Campus
Eine Kroatische Delegation bestehend aus zehn Forschern, Vizerektoren, Vizedekanen und Mitgliedern zukünftiger Forschungsabteilungen zur Beratung in EU-Forschungsangelegenheiten kommt zu Besuch auf den Beutenberg Campus. mehr...
 
12.05.2009 Gold, Silber und Licht in Wissenschaft und Kunst: 10 Jahre Nanobiotechnologie-Symposium am IPHT Jena
Bereits zum zehnten Mal findet am Institut für Photonische Technologien (IPHT) das Internationale Symposium zur Nanobiotechnologie unter der Leitung von PD Dr. Wolfgang Fritzsche statt. Ab dem 14. Mai werden wieder rund 50 Gäste am Institut erwartet. Einen künstlerischen Rahmen bildet zum Jubiläum eine Ausstellung der Künstlerin Katrin Sergejew zum Thema Nanopartikel. mehr...
 
07.05.2009 Tröpfchen, geschüttelt und gerührt: IPHT präsentiert Mini-Labore auf der ACHEMA
Ab kommenden Montag stellt das Institut für Photonische Technologien (IPHT) auf der diesjährigen ACHEMA Minilabore für Analytik und Biotechnologie aus. Die am IPHT aufgebaute Infrastruktur ermöglicht die Konzeption und Herstellung anwendungsspezifischer Lab-on-a-Chip Systeme, mit denen chemische und biologische Analysen auf kleinsten Raum schnell und effizient durchführbar sind. mehr...
 
04.05.2009 Blattlaus-Alarm: Senföl-Glycoside schützen
Artikel ansehen: MPI-CE-Blattlaus_04.05.2009 »
Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für chemische Ökologie in Jena und der Universität Paris-Sud (Orsay) haben durch genetische Analysen ein Gen entdeckt, das die pflanzeneigene Verteidigung gegen Blattläuse stärkt. Das Gen CYP81F2 bewirkt eine chemische Veränderung natürlich vorkommender
Abwehrstoffe aus der Gruppe der Glucosinolate – auch bekannt als Senföl-Glycoside, die den stechend-scharfen Geschmack von Senf, Meerrettich und anderen Kohlgewächsen prägen – und beeinflusst so die Vermehrung der grünen Pfirsich-Blattlaus.  mehr...

 
04.05.2009 Fisch steht Modell für die Altersforschung
Forscher am Fritz-Lipmann-Institut Jena etablieren mit Nothobranchius furzeri neuen Modellorganismus zur Erforschung von Alterungsprozessen. mehr...
 
03.05.2009 Zukunft auf Deutschlandtournee! ScienceExpress macht ab 3.5. in Jena Station
Jena ist mit dem Thema »Zukunft Licht« einer der zehn Treffpunkte der Wissenschaft 2009 im Wissenschaftsjahr des Bundesforschungsministeriums. Im Rahmen dieses Aktionsjahres rollt ab April die "Expedition Zukunft" auf Deutschlands Schienen und macht vom 3.-5. Mai Station in Jena. mehr...
 
27.04.2009 JENA ALS SPRUNGBRETT IN DIE GROßE WELT
Erstes Alumni-Treffen am FLI. Ehemalige Doktoranden des Instituts treffen sich zum Erfahrungsaustausch.
Am 23. und 24. April fand am Leibniz-Institut für Altersforschung, Fritz-Lipmann-Institut (FLI), in Jena das erste PhD-Alumni-Meeting statt. Eingeladen waren hierzu ehemalige Doktoranden, die am FLI bzw. dem früheren Institut für Molekulare Biotechnologie (IMB) promoviert haben. mehr...
 
23.04.2009 Nobel Gespräche und Wissenschaftspreisverleihung
Im Rahmen der öffentliche Vortragsreihe wird der Präsident der Leibniz-Gemeinschaft, Prof. Dr. Dr. h.c. Ernst Th. Rietschel, einen musikalisch untermalten Streifzug durch dramatisch-tödlich verlaufende Infektionskrankheiten bedeutender Musiker unter dem Titel "Unsterbliche Musik und tödliche Blutvergiftung" präsentieren. Dabei wird er insbesondere auf die tragischen Fälle eingehen, in denen Komponisten einer Blutvergiftung zum Opfer fielen.  mehr...
 
23.04.2009 GIRLS‘ DAY am BEUTENBERG CAMPUS
In diesem Jahr beteiligen sich wieder viele Institute am Beutenberg Campus am 23. April 2009 mit einem spannenden Programm am bundesweit veranstalteten Girls‘ Day. Schülerinnen und Schüler sind hier eingeladen, einen Blick in die Berufswelt von Wissenschaftlern zu werfen und Wissenschaft „auszuprobieren“. mehr...
 
17.04.2009 Lehren und Forschen an der Uni und bei Hans Knöll
Prof. Dirk Hoffmeister stärkt ab sofort die Pharmazie in Jena. Als neu an die Friedrich-Schiller-Universität Jena berufener Professor für Pharmazeutische Biologie wird er künftig die Ausbildung von Apothekerinnen und Apothekern mit prägen und gleichzeitig neue Impulse in der Forschung setzen. Das Labor wird zunächst am Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut – angesiedelt sein, dessen wissenschaftliches Profil von Hoffmeisters Forschungsthemen erweitert und abgerundet wird. mehr...
 
17.04.2009 IPHT präsentiert Sicherheitstechnik auf der Hannovermesse
Das Institut für Photonische Technologien ist dieses Jahr mit der Terahertzkamera auf der Hannovermesse vertreten. Diese ermöglicht eine passive Sicherheitskontrolle z. B. an Flughäfen, ohne den Körper des Passagiers im Detail abzubilden und hebt sich damit von den in den Medien heiß diskutierten "Nacktscannern" ab. mehr...
 
13.04.2009 Jugend forscht erfolgreich am IPHT
Am Mittwoch den 01.04.2009 wurden die Landessieger 2009 von Jugend forscht in Anwesenheit von Kultusminister Bernward Müller in Jena ausgezeichnet. Zu den 16 jungen Wissenschaftlern aus Thüringen, die sich für den 44. Bundeswettbewerb von "Jugend forscht" qualifiziert haben, zählen auch Julia Münzner (17) und Patrick Wohlfahrt (18). Sie führten ihre Arbeit am Institut für Photonische Technologien durch. mehr...
 
31.03.2009 IPHT Jena blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2008 zurück
Vor allem auf internationaler Bühne hat das Jenaer Institut für Photonische Technologien (IPHT) im vergangenen Jahr Erfolge feiern können. Aber auch regional ist das Institut stark engagiert und an vielen Projekten federführend beteiligt. Diese positive Bilanz zieht der Institutsvorstand anlässlich der jährlichen Sitzung des Wissenschaftlichen Beirates. mehr...
 
31.03.2009 IPHT vergibt Institutspreise
Zum neunten Mal vergab das Institut für Photonische Technologien (IPHT) heute im Rahmen der jährlichen Gremiensitzungen Preise für herausragende und innovative Leistungen seiner Mitarbeiter. Dabei wurden Arbeiten zur Quantendetektion sowie zur Ultrakurzzeitspektroskopie ausgezeichnet. mehr...
 
20.03.2009 Prof. Dr. Axel Brakhage (HKI) ist neuer Präsident der VAAM
Jenaer Forscher steht größter deutscher Fachgesellschaft für Mikrobiologie vor
Der Jenaer Mikrobiologe Prof. Dr. Axel Brakhage ist neuer Präsident der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Brakhage – er ist Inhaber des Lehrstuhls für Mikrobiologie und Molekularbiologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und Leiter des Leibniz-Instituts für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut – steht damit der mitgliederstärksten mikrobiologischen Fachgesellschaft Deutschlands vor. Er wurde anlässlich der Hauptversammlung der Gesellschaft auf der soeben zu Ende gegangenen VAAM-Jahrestagung im Bochum in das Amt gewählt. mehr...
 
19.03.2009 Vom Patienten leicht zu schlucken: Fasersensoren aus dem IPHT Jena
Moderne Lichtleitfasern sind nicht nur wichtige Komponenten für die Telekommunikation, sondern finden auch zunehmend in der Medizin, vor allem auf dem Gebiet der minimal-invasiven Medizin, Anwendung. Am Institut für Photonische Technologien Jena (IPHT) entwickeln Wissenschaftler Methoden für die Herstellung besonders dünner optischer Fasern mit effizienten Lichtleiteigenschaften. Diese sollen u.a. in einem Endoskop zur Vorsorgeuntersuchung von Speiseröhrenkrebs zum Einsatz kommen. mehr...
 
17.03.2009 Trägerschaft der KiTa Beutenberg übernimmt das Studentenwerk
Das Studentenwerk Thüringen wird der Träger der zukünftigen Kindertagesstätte am Beutenberg Campus sein. mehr...
 
10.03.2009 Biologische Schädlingsbekämpfung in den Pilzgärten von Blattschneiderameisen
Um Schaderreger abzuwehren, setzen Blattschneiderameisen mithilfe eines Bakteriums das Antibiotikum Candicidin ein. mehr...
 
05.03.2009 Neuartige elektrische Signale „durchströmen“ Pflanzen
Wissenschaftler der Universität Gießen und des
MPI für chemische Ökologie in Jena entdeckten
eine neue Form der elektrischen Reizleitung in verschiedenen Pflanzenarten. Dieses als „systemisches Potenzial“ bezeichnete elektrische Signal wird von Blatt zu Blatt weitergegeben und durch Verwundung von pflanzlichem Gewebe ausgelöst. mehr...
 
27.02.2009 Ameisen orientieren sich am Duft der Heimat
Wüstenameisen orientieren sich nicht – wie bisher angenommen – rein visuell.
Menschen, die sich in der Wüste verirrt haben, bewegen sich im Kreis, sobald ihnen die Orientierung verloren gegangen ist. Doch gilt das auch für Tiere, wenn keine Landmarken als Orientierungshilfe mehr in Sicht sind? Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für chemische Ökologie in Jena konnten zeigen, dass Wüstenameisen nicht nur visuell wahrnehmbare Landmarken, sondern zusätzlich auch lokale Gerüche für ihr Navigationssystem nutzen, um den Weg nach Hause zu finden. mehr...
 
27.02.2009 Jena ist Treffpunkt der Wissenschaft im Wissenschaftsjahr 2009
Jena mit dem Thema »Licht« wurde zu einem der zehn Treffpunkte der Wissenschaft im Wissenschaftsjahr 2009 ernannt - Zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen sind geplant  mehr...
 
26.02.2009 Neuer Tuberkulose-Wirkstoff aus dem HKI
Ein völlig neuer Wirkstoff gegen Tuberkulose wurde am Beutenberg Campus am HKI entwickelt. Er ist auch bei multiresistenten Erregern der Infektionskrankheit wirksam. Das amerikanische Pharmaunternehmen Inverness Medical Innovations hat sich eine Exklusivlizenz gesichert und entwickelt auf Grundlage des Wirkstoffs ein Medikament. Ein wesentlicher Teil der Entwicklungsarbeit wird vom Jenaer Tochterunternehmen Clondiag GmbH durchgeführt. mehr...
 
13.02.2009 Neue Nachwuchsgruppe am HKI - Markus Nett kümmert sich um kleine Räuber
Fressen und gefressen werden – eine Floskel, die nicht nur in der afrikanischen Savanne, im Dschungel Amazoniens und im Wirtschaftsleben ihre Berechtigung hat. Selbst bei Winzlingen, von denen einige Milliarden problemlos in einer gewöhnlichen Petrischale Platz finden, geht es bereits um den beständigen Kampf ums Überleben. Vor allem dann, wenn sich Räuber unter eine Bakterienpopulation mischen, wird es ernst für die meist wehrlosen Opfer. Die Räuber sind dabei selbst Bakterien. mehr...
 
10.02.2009 ARTERIOSKLEROSE: „Wenn die Immunabwehr zum Gefäßkiller wird“
Artikel ansehen: FLI_PM-Arteriosklerose »
Jenaer Forscher weisen Beteiligung altersbedingter Autoimmunreaktionen bei der Entstehung von Arteriosklerose nach. Krankhafte Veränderungen der Arterienwand werden durch autoaggressive Immunzellen mit verursacht. mehr...

 
30.01.2009 weiter bilden: DEM
7. EU-RAHMENPROGRAMM NÄHERGEKOMMEN
Mit dem 7. EU-Rahmenprogramm fördert die Europäische Union von Brüssel aus europaweit die Zusammenarbeit internationaler Forschungsprojekte. Zu diesem wichtigen Kooperationsprogramm fand am 28. und 29. Januar auf dem Beutenberg Campus ein Seminar statt, das sowohl für Wissenschaftler als auch für mit Drittmittelprojekten betrauten Mitarbeiter aus dem Verwaltungsbereich sowie Forschungskoordinatoren von großem Interesse war. mehr...
 
29.01.2009 Jenaer Forscher sind einzelnen Viren auf der Spur
Wissenschaftlern des Instituts für Photonische Technologien (IPHT), der Universität Jena, des Institute for Analytical Sciences (ISAS) in Dortmund sowie des Robert-Koch-Instituts in Berlin konnten erstmalig ein Virus mittels spitzenverstärkter Raman-Spektroskopie (tip enhanced Raman spectroscopy – TERS) nachweisen. Die Methode soll zukünftig zur Identifikation von Einzelviren genutzt werden. mehr...
 
20.01.2009 Kleine Stäbchen – Große Wirkung: IPHT Wissenschaftler stellen dem Licht ideale Fallen
Die Entwicklung neuer und kostengünstiger Nanomaterialien für Solarzellen mit hohem Wirkungsgrad ist das Ziel eines neuen vom Institut für Photonische Technologien (IPHT) koordinierten EU-Projektes.  mehr...
 
12.01.2009 Wissenschaft „im Akkord“: Schneller Projektantrag, schnellere Bilder
Am Institut für Photonische Technologien (IPHT) startete im Dezember ein neues von der Europäischen Union gefördertes Projekt. Projektpartner sind neben dem IPHT die Friedrich Schiller Universität Jena sowie das französische Unternehmen FASTLITE. Dabei erhalten die Partner keine wie üblich festgeschriebene Fördersumme, sondern einen kostenlosen Technologietransfer . mehr...
 
05.01.2009 Neuer Stoffwechselweg in Pflanzen an MPI entdeckt
Pflanzen mobilisieren Senfölglycoside als natürliches Breitband-Fungizid gegen Pilzerreger In der aktuellen Ausgabe von SCIENCE (18.Dez.2008) berichten die Wissenschaftler über die Entschlüsselung eines neuartigen Stoffwechselweges, mit dem Pflanzen aktive Verbindungen gegen Pilzarten herstellen. mehr...
 
05.12.2008 Prof. Bartelt (IPHT) in den Vorstand des Vereins gewählt
Bei der letzten Mitgliederversammlung des Beutenberg-Campus e.V. wurde Prof. Bartelt (IPHT) einstimmig in den Vorstand des Vereins gewählt.  mehr...
 
28.11.2008 Auszeichnung von Prof. Peter Zipfel (HKI)
Prof. Dr. Peter F. Zipfel, Universitätsprofessor an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und Abteilungsleiter am Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut – wurde anlässlich der Jahrestagung der Ungarischen Gesellschaft für Immunologie mit dem europäischen EFIS-Lecture Award ausgezeichnet.  mehr...
 
21.05.2008 IPHT-Bereichsleiter in Vorstand der DGaO gewählt
Prof. Dr. Hartmut Bartelt ist im Rahmen der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Angewandte Optik (DGaO) in den Vorstand der Gesellschaft gewählt worden. Die DGaO ist mit ca. 600 Mitgliedern die größte nationale Vereinigung auf dem Gebiet optischer und photonischer Technologien. Sie repräsentiert gleichzeitig mit ihren Mitgliedern den deutschen Zweig der European Optical Society (EOS). mehr...
 
29.04.2008 1. Podiumsdiskussion Zukunftsbilder-oder wie Jena den Blick durchs Schlüsselloch wagt
Artikel ansehen: Flyer - 1.Podiumsdiskussion-Zukunftsbilder »
Im Jahr der „Stadt der Wissenschaft 2008“ lädt der Beutenberg-Campus Jena e.V. am kommenden Dienstag, den 29. April 2008, zur ersten öffentlichen Podiumsdiskussion der dreiteiligen Veranstaltungsreihe Zukunftsbilder – oder wie Jena den Blick durchs Schlüsselloch wagt“ ein. mehr...

 
12.10.2007 12.10.2007 2nd Workshop - Theragnostics in Severe Infection Leading to Sepsis (HKI)
October 12, 2007, 9.00-17.00
Lecture Hall • Ernst Abbe Center
Hans-Knöll-Strasse 1 • 07745 Jena mehr...
 
23.09.2007 24.09.2007 Besuch von Frau Dr. Heide Brito, Chemetall GmbH
Siie hält im Rahmen ihres Besuches am Beutenberg Campus einen Vortrag zum Thema "Chemetall ... much more than Chemistry". Zu dieser Veranstaltung wird herzlich eingeladen. Sie findet am 24.09.2007 um 14:00 Uhr im Foyer des IPHTs statt.