... where LIFE SCIENCE
meets PHYSICS

Forschungspreis des Zukunftskollegs für Yuko Ulrich

Yuko Ulrich ist die erste Preisträgerin des neuen Forschungspreises des Zukunftskollegs der Universität Konstanz. Sie erforscht die Ausbreitung von Krankheiten sowie Krankheitsresistenzen in sozialen Insekten. Der neu eingeführte Zukunftskolleg Research Award würdigt wissenschaftliche Leistungen junger ForscherInnen und unterstützt sie dabei, ihr persönliches Profil weiterzuentwickeln. 2022 wird der Preis für herausragende Forschung zum Thema „Evolution of Behaviour“ vergeben.

Yuko Ulrich © Anna Schroll

Yuko Ulrich hat an der ETH Zürich promoviert, wo sie unter der Leitung von Paul Schmid-Hempel die evolutionäre Ökologie bei Hummeln untersuchte. Während ihres Postdocs in der Gruppe von Daniel Kronauer an der Rockefeller University, New York, half sie, die klonale Räuberameise Ooceraea biroi als Modell für die Untersuchung von Sozialverhalten zu etablieren. Danach gründete sie eine unabhängige Forschungsgruppe an der Universität Lausanne, die an die ETH Zürich und schließlich an das Max-Planck-Institut für chemische Ökologie wechselte, wo sie die Lise-Meitner-Gruppe Sozialverhalten leitet.

In ihrer Forschungsgruppe beschäftigt sich Yuko Ulrich mit Fragen wie:

  1. Wie wirkt sich die Zusammensetzung einer sozialen Gruppe auf deren Struktur und auf die Geschwindigkeit und Wege der Krankheitsübertragung innerhalb dieser Gruppe aus?
  2. Wie wirkt sich der Infektions- oder Immunstatus auf das individuelle und kollektive Verhalten innerhalb und über Generationen hinweg aus?
  3. Wie kontrollieren Larven das Verhalten und die Fortpflanzung von erwachsenen Ameisen? Und wie wirkt sich das auf ihre eigene Entwicklung und auf das Überleben der erwachsenen Artgenossen aus?

Der Preis

Der Zukunftskolleg Research Award zeichnet promovierte NachwuchswissenschaftlerInnen aus, die in ihrem Fachbereich herausragende wissenschaftliche Leistungen erbracht haben. Dazu gehören vernetztes Denken und Forschen, überzeugende Lösungsorientierung und Ansätze dafür, wie wir die Herausforderungen von morgen bewältigen. Der Preis ermöglicht den Empfänger*innen, bestehende Forschungsprojekte zu vertiefen, neue experimentelle Wege zu gehen, neue Fragestellungen zu entwickeln und/oder weitere Verbindungen in ihren wissenschaftlichen Netzwerken zu knüpfen.

Konkret besteht der Zukunftskolleg Research Award aus einem dreimonatigen Forschungsaufenthalt in Konstanz. Die Preisträgerin erhält Forschungsmittel in Höhe von 3.000 Euro, die Erstattung der Reisekosten sowie Wohngeld.

Das Zukunftskolleg

Das Zukunftskolleg ist ein bundesweit einzigartiges Institute for Advanced Studies der Universität Konstanz zur Förderung junger Wissenschaftler*innen zwischen Promotion und Professur. Es bietet Nachwuchswissenschaftler*innen ein interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit exzellenten Forschungsbedingungen und größtmöglicher Freiheit. Das Zukunftskolleg wird im Rahmen der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder sowie von der Hector-Stiftung II gefördert.